Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by

Rüstung selbst brünieren – So wird’s gemacht

Rüstung selbst brünieren – So wird’s gemacht

Material:

Ballistol

KLEVER Schnellbrünierung

Robla Kaltentfetter

Mit diesem Material könnt Ihr fast eine komplette Rüstung brünieren (komplett = Torso, Helm, Handschuhe, Armschienen, Beinschienen).

Vermerk: Laut Anleitung sollen die Flüssigkeiten mit einem Pinsel aufgetragen werden. Meiner Erfahrung nach funktioniert es jedoch wesentlich besser wenn man die Flüssigkeit auf einen Schmierlappen tupft und sie dann einreibt (nutzt dafür bitte Gummihandschuhe, da die Flüssigkeiten Haut erregend sind).

 

Schritt 1

Kaltentfetter gründlich mit einem Schmierlappen auf die Rüstung einreiben. Ecken und Kanten bloß nicht vergessen und lieber einmal zu viel einreiben als etwas zu vergessen. Sobald dies erledigt ist wartet ihr 5 Minuten. Nach diesen 5 Minuten das Rüstungsteil mit einem Schmierlappen abreiben. Ihr werdet feststellen, dass sämtliches „Öl“ entfernt ist.

 

Schritt 2

Nun kommen wir zum interessanten Part. Nehmt euch wieder einen Schmierlappen, spannt ihn über einen Finger, haltet den an die Flasche und kippt ein wenig Schnellbrünierung drauf und schon kann’s losgehen! Reibt die Rüstung gründlich ein. Scheuert auch ruhig mal ein bisschen mehr über eine Stelle bis sie einen gesunden Braunton annimmt (Achtung! Die Brünierung wird im Endeffekt nur minimal dunkler sein als jetzt!). Wenn ihr jede Stelle erwischt habt und zufrieden mit eurem Werk seid könnt ihr nun eine Pause machen. 12 Stunden später könnt Ihr mit einem Schmierlappen vorsichtig die Restbestände der Brünierung abtupfen und euch über euer (hoffentlich!) geglücktes Werk freuen.

 

Schritt 3

Da ihr nun eine brünierte Rüstung habt nehmt ihr diese nun mit an die frische Luft. Legt am besten irgendetwas drunter und fangt an großzügig Ballistol drauf zu sprühen. Das verschließt im Endeffekt die Brünierung und lässt eure Rüstung generell länger leben.

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.